Die B7 ist wieder offen

Seit Montag, dem 10.07.2017 ist die B7 nach ziemlich exakt drei Jahren Sperrung wieder offen. Wie bereits bei der Sperrung fand die Eröffnung nachts um drei Uhr statt. Und (ebenfalls wie bei der Sperrung) gewitterte es ein wenig…

Der Wiedereröffnung vorausgegangen war ein Straßenfest der Marke: „Also WIR werden uns keinesfalls damit begnügen, mit einer Schere ein profanes Stück Flatterband durchzuschneiden!“. Der neue B7-Abschnitt wurde am Wochenende quasi schonmal für Fußgänger, zwei Bühnen, Hüpfburgen und Essensstände eröffnet.

 

Was jetzt klingt wie ein kitschiges Schützenfest in Öderdorf-Langenweiler hatte seinen eigenen Charme – dazu trug die Tatsache bei, dass eben nicht die üblichen Verdächtigen auf der Bühne standen (z.B. ein Elvis-Imitator aus dem Sauerland oder ein Alleinunterhalter, welcher „Atemlos durch die Nacht“ auf seiner Bontempi-Orgel vorträgt), sondern die Wuppertaler Sinfoniker* Gehaltvolles spielten – wie hier die Ouvertüre aus „Carmen“:

Auch die „Fress-Stände“ waren wie das Bühnenprogramm nicht schon abgedroschen: Neben der klassischen Bratwurst gab es einen Verkaufsstand für indigene Spezialitäten aus Thailand, jemand hatte einen Smoker mit Pulled Pork unter die Brücke gestellt, daneben parkte der Verkaufsstand für mexikanische Fajitas…

 

Geschmückt war die B7 mit Transparenten, die für Wuppertaler Sehenswürdigkeiten Werbung machen – hier der Toelleturm.

Ein großes Werbetransparent an der südlichen Mauer der B7, auf dem unter dem Titel "B7 Eröffnung" der Toelleturm abgebildet ist.

Diese wurden offenbar nach Ende der Veranstaltung wieder abgenommen.

Schade – ich hatte erhofft, dass die Stadt hier etwas über Marketing gelernt hat und die Transparente wenigstens während der Sommerferien hängen lässt. Denn insgesamt finde ich die Idee wirklich gut! Vielleicht findet sich für diese Transparente ja noch ein würdiger Platz irgendwo in der Stadt.

Und eines muss man auch mal lobend hervorheben: Die Stadtverwaltung hat gesagt, dass die Sperrung drei Jahre dauert. Und beim Klabautermann, sie hat drei Jahre gedauert!

 

Wie die B7 aktuell aussieht, kann man live über die Webcam der Sparkasse sehen!

 

* Anmerkung des Autors: Ja, es schmerzt mich auch, dieses Wort so zu schreiben. Aber laut Duden ist das nunmal die aktuelle Rechtschreibung. Und wer bin ich, dass ich mit dem Duden über die Schreibweise diskutiere?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.